Podcast Folge 1: Gleichberechtigung in der Großfamilie #MZF2019

Das Medien Zukunft Festival #MZF2019 hat mich in diesem Jahr eingeladen, die Podiumsdiskussion mitzugestalten. Am 23.11. darf ich über meinen Standpunkt zum Thema Gendersternchen referieren. In freudiger Erwartung fiel mir ein, dass es gut wäre mein Sprechen etwas zu ölen und kam auf die Idee zum diesem Zwecke einen Podcast zu gestalten. Wo kann man besser zwanglos über ein spannendes Thema reden?

Übergeordnetes Thema dieses Podcasts ist das Thema Gleichberechtigung. Als Neo Feministin 2.0 ist mir Gleichberechtigung sehr wichtig! Dabei geht es mir vor allem darum, dass alle Menschen gleichberechtigt sein sollten. Ich für mich finde, dass die Gleichberechtigung der Frau in diesen Breiten einen Punkt erlangt hat, der es gestattet, den Blick auch mal in eine andere Richtung schweifen zu lassen. Weg von der ewigen Debatte um die Gleichberechtigung der Frau. Sicher gibt es hier noch keinen Idealzustand, aber die letzten feministischen Aufschreie trugen in meinen Augen nicht immer zum guten Ansehen dieser Bewegung bei.

Worauf ich hinaus will ist folgendes: Gleichberechtigung ist nicht nur für Frauen ein Thema, sondern für jeden von uns. Jeder möchte mit dem gleichen Respekt behandelt werden, wie andere auch und das ist nicht immer selbstverständlich. Wie ist zum Beispiel die Arbeitssituation? Wird mein Beruf genau so geachtet, wie der von anderen? Gibt es hier Personen die bevorzugt behandelt werden? Oder wie wird das in der Familie gehandhabt? Wie geht es Homosexuellen bei diesem Thema? Wie sieht es mit der Gleichberechtigung des Mannes aus? Oder was bedeutet Gleichberechtigung im Kommunismus?

Dieses Themengebiet scheint unerschöpflich und ich hoffe ich kann einige dieser Standpunkte mit meinen Gesprächspartnern beleuchten.

In der ersten Folge geht es um die Gleichberechtigung in der Großfamilie. Mein Kollege Boris ist mit ziemlich vielen Geschwistern aufgewachsen und hat sich bereit erklärt, uns einen kleinen Einblick zu geben.

Ich bitte um Verständnis dafür, dass das Podcasten in dieser Form gänzlich neu für mich ist und die Qualität nicht die allerbeste. Die erste Folge besteht zu dem aus 2 Teilen. Also alles etwas holprig aber aller Anfang ist schwer. Ich hoffe, es kann sich trotzdem jemand dafür erwärmen rein zu hören.

Für Kritik und Kommentare bin ich jederzeit offen. Herzliche Grüße Eure Schindluderin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.